Aktuelles: Gemeinde Murr

Seitenbereiche

Jahreszeiten

Grundsteuerbescheide 2022 werden zugestellt

Artikel vom 14.01.2022

Derzeit werden die Grundsteuerbescheide für das Jahr 2022 zugestellt.

Das Steueramt gibt hierzu noch folgende Hinweise:

Die Gemeinde Murr erhebt die Grundsteuer nach den Regeln des Grundsteuergesetzes.

Grundlage für die Berechnung der Grundsteuer sind die vom Finanzamt im Einheitswertbescheid und im Grundsteuermessbescheid festgesetzten Beträge. Änderungen in der Zurechnungs- oder Wertfortschreibung können von der Gemeinde erst dann vorgenommen werden, wenn vom Finanzamt der entsprechend geänderte Grundlagenbescheid (Grundsteuermessbescheid) vorliegt.

Wird ein Grundstück im Laufe eines Jahres verkauft, so wird vom Finanzamt nach den gesetzlichen Regelungen die Zurechnungsfortschreibung zum 01. 01. des auf den Vertrag folgenden Kalenderjahres durchgeführt. Dabei bleibt der bisherige Eigentümer gegenüber der Gemeinde so lange zur Zahlung der Grundsteuer verpflichtet, bis von Seiten des Finanzamtes der geänderte Steuermessbescheid vorliegt. Sind im Kaufvertrag von dieser gesetzlichen Regelung abweichende Vereinbarungen getroffen worden, so haben diese lediglich privatrechtliche Bedeutung für die Verrechnung der Grundsteuer zwischen dem früheren und dem neuen Eigentümer. Sie berühren die Steuerschuld und die Zahlungspflicht gegenüber der Gemeinde nicht.

Sobald der neue Steuermessbescheid des Finanzamtes vorliegt, wird die Grundsteuer dem Erwerber ab dem Fortschreibungszeitpunkt nachberechnet (1. 01. des auf den Verkauf folgenden Jahres), der Veräußerer erhält eine entsprechende Rückerstattung.

Bei Fragen zur Grundsteuer oder dem Grundsteuerbescheid, steht Ihnen Frau Caliskan telefonisch unter: 07144/2699-47 oder per E-Mail: caliskan(@)gemeinde-murr.de, gerne zur Verfügung.