Aktuelles: Gemeinde Murr

Seitenbereiche

Jahreszeiten

Großer Dank und Lob bei Verabschiedung von Dr. Rudolf Grill und Guido Seitz als Sprecher des Arbeitskreises Asyl vom Gemeinderat

Artikel vom 23.04.2021

Großen Dank und großes Lob für ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Sprecher des Arbeitskreises Asyl (AK Asyl) gab es am Dienstag im Gemeinderat, als Dr. Rudolf Grill und Guido Seitz nach fünfeinhalb Jahren aus ihrer Tätigkeit verabschiedet wurden. Bürgermeister Torsten Bartzsch erinnerte an die Jahre 2015/2016, als Bund, Land und Kommunen vor der Aufgabe standen, eine große Zahl Flüchtlinge unterzubringen und zu versuchen, diese in Deutschland zu integrieren. Wie in vielen Orten, so meldeten sich auch in Murr damals viele bereitwillige Bürgerinnen und Bürger, die sich hier engagieren wollten. Von Anfang an nahmen Herr Dr. Rudolf Grill und Herr Guido Seitz, zusammen mit Herrn Günther Gbur, die Sache in die Hand und aus dem Kreis Interessierter und Bereitwilliger bildete sich bald eine Gruppe von Ehrenamtlichen, die sich der neuen Aufgabe konkret annahmen. Mit Umsicht, großem Engagement, Organisationsgabe und Realitätssinn seien die Sprecher - eine Art „Vorstand“ des AK Asyl - die Aufgaben angegangen und hätten in einer Zeit, in der viele offizielle Stellen überfordert gewesen seien, Unschätzbares für die Flüchtlinge und damit auch für die gesamte Gesellschaft geleistet. Vieles davon sei im Stillen und quasi hinter den Kulissen erledigt worden. Insbesondere Herr Dr. Grill, so der Schultes, habe als Motor die Arbeit des AK Asyl strukturiert, angetrieben und mit Ideen und klaren Vorstellungen geprägt, habe Verbindungen und Austausch mit Ehrenamtlichen in anderen Kommunen und auf überörtlicher Ebene gepflegt und vieles mehr. Herr Seitz habe unter anderem als Kassenverwalter und Mann für das Organisatorische sowie bei der Verbindung zu den Vereinen im Hintergrund viel getan. Bürgermeister Torsten Bartzsch bedankte sich im Namen des Gemeinderats, im Namen der ganzen Gemeinde und auch persönlich bei den beiden ausscheidenden Sprechern, die sich anderen Aufgaben zuwenden, sehr herzlich für das große Engagement, den beispielhaften Einsatz und das sehr freundliche, gute Miteinander, das zum Beispiel in den turnusmäßigen Besprechungen im Rathaus zum Ausdruck kam und überreichte Herrn Dr. Grill und Herrn Seitz als Zeichen des Dankes jeweils einen Geschenkkorb. Der Dank gelte natürlich auch allen Mitwirkenden im AK Asyl, so der Schultes. Auch Sprecherkollege Günther Gbur bedankte sich bei Dr. Grill und Seitz für die jahrelange Zusammenarbeit und das gute Miteinander, auch mit der Gemeinde und dem Bauhof. Man habe im Interesse der Integration der Flüchtlinge immer am gleichen Strang und in die gleiche Richtung gezogen. Dabei seien Probleme, Enttäuschungen und Frustration nicht ausgeblieben, doch insgesamt, so auch Herr Dr. Grill und Herr Seitz, sei die Arbeit sehr bereichernd gewesen, man habe auch viele Erfolgserlebnisse verzeichnen dürfen und um das gute Miteinander mit allen Beteiligten werde man in anderen Gemeinden oft beneidet.

Zum Abschluss gaben die Mitglieder des Gemeinderats ihrem Dank und ihrer Anerkennung für das große Engagement von Dr. Rudolf Grill und Guido Seitz mit herzlichem Beifall Ausdruck.