Seite drucken
Gemeinde Murr

Aktuelles zur Corona-Krise

Übersicht über aktuelle Meldungen und Entscheidungen

Wenn Sie weitere Informationen oder weiterführende Links suchen, erhalten Sie diese u. a. bei folgenden Stellen:

Neue Corona-Verordnung des Landes gilt ab 15. 10. 2021 (14. 10. 2021)

Die Landesregierung hat am 13. 10. 2021 eine neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) beschlossen. Die neuen Regelungen gelten ab dem 15. 10. 2021.

Den Überblick über die neuen Regelungen finden Sie hier auf der Seite der Landesregierung.

Den Text der neuen Corona-Verordnung des Landes mit Gültigkeit ab 15. 10. 2021 im Wortlaut finden Sie hier (PDF-Datei).

Einen Überblick über die neuen Regelungen ab 15. 10. 2021 in den verschiedensten Bereichen mit einem dreistufigen Warnsystem gibt diese Tabelle (PDF-Datei).

Auffrischimpfungen gegen das Coronavirus ab jetzt möglich (17. 09. 2021)

Seit dem 1. September sind in Baden-Württemberg Auffrischimpfungen gegen das Coronavirus mit den mRNA-Impfstoffen von BioNTech/Pfizer und Moderna möglich. Alles Weitere dazu finden Sie auf diesem Informationsblatt (PDF-Datei).

Hinweise zur Einreise-Quarantäne und Meldepflicht!

Seit dem 1. August 2021 gibt es nur noch zwei Kategorien:

1. Hochinzidenzgebiete

2. Virusvariantengebiete

Eine Übersicht aller gelisteten Gebiete finden Sie unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Die Liste wird laufend aktualisiert, prüfen Sie daher am besten direkt vor Ihrem Urlaub und direkt vor Ihrer Rückkehr, ob Ihr Reiseland gelistet ist.

Grundsätzlich ist bei Rückreise aus dem Ausland zu beachten:

1. Es muss bei Einreise aus Risikogebieten immer für jede Person, egal welchen Alters, eine Einreiseanmeldung unter www.einreiseanmeldung.de ausgefüllt werden.

2. Es besteht bei Einreise aus allen Ländern eine Nachweispflicht (getestet/geimpft/genesen) ab 12 Jahren.

Hinsichtlich der Quarantäne gibt es verschiedene Ausnahmen und Sonderregelungen. Bitte informieren Sie sich vor der Rückreise aus dem Ausland hierüber.

Hinweise zur Einreise-Quarantäne und Meldepflicht! (PDF-Datei)

Aktuelle Inzidenzstufe im Landkreis Ludwigsburg (05.08.2021)

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Ludwigsburg lag an fünf Tagen wieder über dem Wert von 10 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Damit gilt seit dem 02.08.2021, 0.00 Uhr, wieder die Inzidenzstufe 2.
Einen Überblick über die von der Landesregierung beschlossenen Maßnahmen für die verschiedenen Inzidenzstufen in Baden-Württemberg ab dem 26.07.2021 finden Sie in dieser Übersicht (PDF-Datei).

Keisimpfzentrum hat freie Impftermine und -kapazitäten (23.07.2021)

Landrat Dietmar Allgaier: Nutzen Sie diese Möglichkeiten - Sie schützen damit sich selbst und Ihre Mitmenschen
Seit kurzem: Impfen ohne Termin und für 12- bis 17-Jährige - Vollständig Geimpfte mit vielen Vorteilen
Der Landkreis Ludwigsburg weist darauf hin, dass es in den Kreisimpfzentren (KIZ) Ludwigsburg (Grönerstraße 33) aktuell weiterhin freie Impftermine und -kapazitäten gibt.
Landrat Dietmar Allgaier appelliert in diesem Zusammenhang an die Bürgerinnen und Bürger: „Nutzen Sie diese Möglichkeiten - Sie schützen damit sich selbst und Ihre Mitmenschen. Impfen ist in der Corona-Pandemie eine gesellschaftliche Pflicht.“
„Vollständig Geimpfte haben viele Vorteile“, stellt Landrat Allgaier fest. Dazu gehören folgende Punkte:
• das Training des Immunsystems mit inaktiven Virusbestandteilen (Spike Protein)
• Schutz vor Erkrankung
• Schutz vor schwerem Verlauf (verminderte Viruslast)
• Schutz vor Weitergabe des Virus (verminderte und verkürzte Weitergabe des Virus/verminderte
Viruslast)
• Schutz von Bevölkerungsgruppen, die nicht geimpft werden können (Kinder, medizinische
Gründe)
• Vorteile im Zusammenhang mit Reisen. Geimpfte müssen bei Einreise nach Deutschland aus einem Hochinzidenzgebiet oder Risikogebiet bei Vorlage des Impfnachweises nicht in
Quarantäne! Genauere Informationen im Internet unter https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/FAQs_Reise/Corona-Einreiseregeln_Kurzuebersicht.pdf (PDF-Datei)
• Freiheiten für Geimpfte in allen Lebensbereichen und allen Inzidenzstufen. Keine Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit für Geimpfte. Einen detaillierten Überblick bietet
folgende Internetadresse: https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/210625_Auf_einen_Blick_DE.pdf (PDF-Datei)
Impftermine für die KIZ Ludwigsburg können weiterhin regulär über die Telefonnummer 116117 oder online über www.impfterminservice.de gebucht werden.
Darüber hinaus besteht seit dieser Woche die Möglichkeit, dass man sich ohne Termin in den KIZ impfen lassen kann: Impfwillige können einfach vorbeibekommen und eine Erstimpfung oder eine vorgezogene Zweitimpfung bekommen. In beiden Fällen müssen sie etwas Wartezeit einplanen.
Voraussetzung für eine vorgezogene 2. Impfung ist, dass der Zweitimpfungstermin nicht vor dem 19. Juli liegt und der Mindestabstand zwischen den Impfungen eingehalten wird: Bei BioNTech/Pfizer mindestens 3 Wochen, beim Impfstoff Moderna mindestens 4 Wochen. Wird nach einer 1. Impfung mit dem Impfstoff AstraZeneca eine Zweitimpfung ebenfalls mit AstraZeneca gewünscht, beträgt der Impfabstand 9 bis 12 Wochen. Es kann aber auch entsprechend der Empfehlung der STIKO (Ständige Impfkommission) die Zweitimpfung bei AstraZeneca mit einem heterologen Impfschema (Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff) nach mindestens 4 Wochen erfolgen.
Ebenfalls seit dieser Woche kann man sich auf eine Warteliste der KIZ für überschüssige Impfdosen setzen lassen: In diese Liste können sich Personen eintragen, die noch keine Impfung erhalten haben oder aktuell auf ihre zweite Impfung warten und bereit sind, bei einem abendlichen Impfdosen-Überschuss kurzfristig in die KIZ in Ludwigsburg zu kommen. Die Impfinteressenten können sich unter der Adresse https://warteliste.kizlb.de auf der Warteliste eintragen. Zur Aufnahme in die Warteliste müssen die Interessenten ihren Namen, ihr Alter und ihre Erreichbarkeit (Telefonnummer und Mail) angeben. Ebenfalls kann ausgewählt werden, an welchen Wochentagen eine Verfügbarkeit besteht. Für einen reibungslosen Ablauf sollten die Personen innerhalb von 20 bis 25 Minuten in den KIZ sein sowie im Zeitraum zwischen 20:00 Uhr und 21:30 Uhr angerufen werden können.
Möglich ist seit dieser Woche auch, dass sich Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren mit dem Impfstoff von BionTech/Pfizer in den KIZ impfen lassen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine Impfung mit dem Impfstoff von BionTech/Pfizer für Kinder und Jugendliche mit Vorerkrankungen ab dem 12. Lebensjahr. Die STIKO-Empfehlung umfasst auch Kinder und Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr im Umfeld von gefährdeten Personen, die sich nicht selbst schützen können, und Jugendliche, die arbeitsbedingt ein erhöhtes Risiko haben. Eltern können sich gemeinsam mit ihren Kindern nach einer ärztlichen Beratung selbst entscheiden, ob für das Kind eine Impfung in Frage kommt. Die Impfungen werden in den KIZ Ludwigsburg inzwischen für alle 12- bis 15-Jährigen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder ab 16 Jahren mit schriftlichem Einverständnis eines Erziehungsberechtigten ermöglicht.

http://www.gemeinde-murr.de//gemeinde-murr/aktuelles-zur-corona-krise