Schriftgröße wählen: normal  groß   

Arbeitskreis Asyl

Der Arbeitskreis Asyl - vernetzt in unserer Gemeinde

Aktuelles

Bitte vormerken:

Der Arbeitskreis Asyl trifft sich im Jahr 2018:

am Donnerstag, dem 18. Oktober 2018, um 19.30 Uhr

sowie zu Jahresschlussveranstaltung
am Dienstag, dem 11. Dezember 2018, um 19 Uhr

jeweils im Bürgersaal des Bürger- und Rathauses Murr.

 

 

Information zum Treffen des AK Asyl Murram Dienstag, dem 24. April 2018, um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Bürger- und Rathauses Murr

Beim Treffen des "Arbeitskreis Asyl Murr" am 24. April 2018 konnten die AK-Sprecher Frau Murer-Dilber von der Caritas begrüßen, die den aktuellen Stand zum Thema "Integrationsmanagement" erläuterte.
Frau Murer-Dilber ist die für Murr zuständige Integrationsmanagerin und Kontaktperson (FlüchtlingsSozialdienst Integrationsmanagement & Anschlussunterbringung Murr, Sprechzeit in der Hindenburgstr. 15/1 D jeweils dienstags von 13 bis 15 Uhr und nach Vereinbarung).

Anschließend gaben die Sprecher einen Überblick über den Stand der Aktivitäten und über die zu erwartenden Aufgabenfelder und Mitwirkungsmöglichkeiten, insbesondere vor dem Hintergrund der zu erwartenden weiteren Zuweisungen in diesem Jahr. Aktuelle Informationen aus dem Landkreis zu den Asyl-Themen und aus den Gesprächen mit der Gemeindeleitung sowie ein Terminüberblick vervollständigten die Themen der Tagesordnung.
Im Zusammenhang mit den zu erwartenden Zuweisungen von Flüchtlingen in die Anschlussunterbringung im Jahr 2018 werden weitere "Wohnungslotsen" gesucht. Es wäre schön, wenn sich hier weitere Interessierte finden würden. Als Möglichkeit, die damit verbundenen Erfahrungen und Aktivitäten näher kennen zu lernen, sei auf den "Stammtisch", der am zweiten Dienstag im Monat in der Hindenburgstr. 15/1C um 19 Uhr stattfindet, hingewiesen.

Für einen Vollzeit in Murr arbeitenden Flüchtling wird dringend eine 3 bis 4-Zimmerwohnung für die Familienzusammenführung der 4-köpfigen Familie gesucht. Für weitere Flüchtlinge werden eine kleine 1-2 Zimmerwohnung, Wohnmöglichkeiten in Wohngemeinschaften oder eine Einliegerwohnung gesucht.Für Hinweise bitten wir um Kontaktaufnahme mit den Sprechern per E-Mail (E-Mail-Adresse: willkommen-in-murr@web.de) oder per Telefon: Günther Gbur: (07144) 21797; Rudolf Grill: (07144) 22444; Guido Seitz: 0160-901 315 70.

 

 

Information zum "Begegnungsbrunch"
des Teams Begegnungscafé
am Samstag, dem 28. April, um 11.00 Uhr in der Oase

Am Samstag, 28. April 2018, hatte das Team Begegnungscafé des AK Asyl wieder zum Brunch eingeladen.
Das Team war sehr erfreut, dass das Angebot erneut sehr gut angenommen wurde und viele Gäste sich in der OASE einfanden und auch leckere Speisen mitgebracht wurden.
An einer langen Tafel, die mehrmals erweitert werden musste, konnten wir alle gemeinsam essen und uns austauschen. Für die Kinder gab wie immer einen Mal- und Spieltisch und wenn es gerade nicht regnete, spielten diese im Garten auch Fußball.
Es war ein sehr schöner Vormittag, den wir gemeinsam verbrachten, mit interessanten Gesprächen und Begegnungen.

 

Arbeitskreis Asyl beschließt Jahr 2017 mit geselligem Abend

Mit einem Abend in lockerer Geselligkeit beschloss der Arbeitskreis Asyl kurz vor Weihnachten im Bürgersaal des Bürger- und Rathauses die Arbeit des vergangenen Jahres 2017 für die in Murr lebenden Flüchtlinge und Asylbewerber. In Anwesenheit vieler engagierter Mitglieder des Arbeitskreises, vieler Flüchtlinge, die zum Teil schon längere Zeit in Murr leben, von Mitgliedern des Murrer Gemeinderates, Mitarbeitern der Caritas und von Förderern und Unterstützern des Arbeitskreises wurde auf die Situation der Flüchtlinge in Murr im Jahr 2017 und die Arbeit des ehrenamtlichen Arbeitskreises zurückgeblickt.Bürgermeister Torsten Bartzsch zog insgesamt ein positives Fazit beim Rückblick auf die Bewältigung der Aufgaben im Zusammenhang mit der Unterbringung von Flüchtlingen im abgelaufenen Jahr. Ein großes Dankeschön dafür ging an die Mitglieder des Arbeitskreises Asyl. Der Schultes dankte für den hohen zeitlichen Einsatz, das starke persönliche Engagement und den pragmatischen Realismus, mit denen die Ehrenamtlichen die Flüchtlinge unterstützen und betreuen. Gleichfalls Dank zollte Bartzsch vielen Spendern und Förderern, die durch Sach- oder Geldspenden oder auf andere Art das Leben der in Murr lebenden Flüchtlinge und die Arbeit des Arbeitskreises Asyl auf vielfältige Weise unterstützen. Auch dem Bauhof-Team um Bauhofleiter Markus Lischka dankte Bartzsch für vielfältige Einsätze rund um die Flüchtlingsunterkünfte. Der Rathaus-Chef schilderte, dass die Gemeinde Murr für die Aufgabe der Flüchtlingsunterbringung auf Grundlage der Beschlüsse des Gemeinderats gut gerüstet sei. Mit den bestehenden Unterkünften, zu denen auch die neuen Modulbaukörper in der Hindenburgstraße gehören, habe man ausreichend Kapazitäten, um die zu erwartende Zahl von Asylbewerbern, die vom Landratsamt zugewiesen werden, unterbringen zu können. Das Mitte 2017 in Betrieb gegangene Wohnheim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge des Landratsamts Ludwigsburg im Industriegebiet werde von Mitarbeitern der Caritas Ludwigsburg-Waiblingen-Enz hervorragend betreut; Bartzsch bedankte sich auch bei diesen für die gute Arbeit und Zusammenarbeit mit Gemeindeverwaltung und örtlichen Vereinen und Organisationen.An seinen Dank schloss Bartzsch den Appell an, es sei sinnvoll, wenn man sich in Murr auf die Aufgabe der Kommune konzentriere, die zugewiesenen Menschen unterzubringen und zu betreuen; Entscheidungen über andere Themen in diesem Zusammenhang würden auf den Ebenen der Landes-, Bundes- und Europapolitik getroffen.Im Namen des Arbeitskreises Asyl dankte Dr. Rudolf Grill allen Mitgliedern für ihr großes Engagement im abgelaufenen Jahr. Die organisatorische Struktur des Arbeitskreises habe sich gefestigt, die Aufgaben seien klar verteilt und die Funktion der Hauslotsen habe sich in der Praxis weiter bewährt. Dr. Grill dankte auch den Spendern und Unterstützern, die das Leben der Flüchtlinge in Murr und die Arbeit des Arbeitskreises sehr erleichtern und fördern. Eine junge Musikerin aus dem Kreis der in Murr lebenden Flüchtlinge trug anschließend am Klavier einige Musikstücke vor, die mit herzlichem Beifall bedacht wurden. Im Namen der in Murr lebenden Asylbewerber dankte danach eine junge Frau in arabischer Sprache den Mitgliedern des Arbeitskreises Asyl für die Unterstützung und Hilfe in vielen Fällen.Bei Getränken und einem kleinen Imbiss unterhielten sich alle Gäste noch angeregt miteinander, knüpften oder vertieften Kontakte und ließen den Abend in geselliger Runde ausklingen.

 

Bedarf

Der Arbeitskreis Asyl Murr sucht aktuell:

Wenn Sie sofort oder in absehbarer Zeit Wohnraum zur Verfügung stellen können, wenden Sie sich bitte über unsere E-Mail-Adresse willkommen-in-murr@web.de an uns. Wir nehmen dann umgehend Kontakt mit Ihnen auf. Oder sprechen Sie einen der Sprecher (s. Kontakt) an.

••••••••••••••••

Für die in der Gemeinde untergebrachten Flüchtlinge besteht weiterhin Bedarf an (gebrauchten) funktionsfähigen Handies, Computern/Laptops, platzsparenden TV-Geräten, Kühlschränken und Wäschetrocknern.
Wenn Sie hierzu etwas spenden oder günstig abgeben können, wenden Sie sich bitte an Frau Maria Gerlach, Tel. 9986220.

••••••••••••••••

Sie haben eine unbesetzte (Ausbildungs-)Stelle oder bieten einen Praktikumsplatz an? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit dem AK Asyl auf.
E-Mail-Adresse: willkommen-in-murr@web.de oder wenden Sie sich an einen der Sprecher.

 

 

Spenden

Spendenkonten für Zuwendungen für den AK Asyl:

Gemeinde Murr
Kreissparkasse Ludwigsburg: Konto 300 131 2, Bankleitzahl 604 500 50
IBAN: DE33 6045 0050 0003 0013 12, BIC: SOLADES1LBG

oder

Gemeinde Murr
Volksbank Ludwigsburg: Konto 285 102 001, Bankleitzahl 604 901 50
IBAN: DE21 6049 0150 0285 1020 01, BIC: GENODES1LBG

Stichwort: "AK Asyl Murr" bzw. ergänzend eine Angabe des Zweckes, falls Sie Ihre Spende für einen bestimmten Zweck machen wollen, z. B. "AK Asyl Murr für die Unterstützung rückgeführter Flüchtlinge aus Murr".

Kontakt

Fragen und Anregungen nimmt der AK Asyl gerne entgegen.
Unsere E-Mail-Adresse lautet:

willkommen-in-murr@web.de

Oder per Telefon über einen der Sprecher:
Günther Gbur: (07144) 21797
Dr. Rudolf Grill: (07144) 22444
Guido Seitz: 0160-901 315 70

Oder machen Sie einfach mit, Sie sind im AK Asyl herzlich willkommen.

Wissenswertes

› Zur Zeit engagieren sich im AK Asyl rund 60 Murrer Bürgerinnen und Bürger.

› Jede/r bringt sich so ein, wie es die persönlichen Rahmenbedingungen (z. B. Zeit, Interessen, Erfahrungen, .... ) zulassen und ermöglichen.

› Rund die Hälfte aller Mitwirkenden haben im November 2015 die Qualifikation "Führerschein Asyl" der ökumenischen Fachstelle Asyl (LB) absolviert:
· Rechtliche Rahmenbedingungen, Kulturelle Unterschiede, Ehrenamt, Netzwerke der Flüchtlingsarbeit
· keine Bedingung, um im AK Asyl mitzuwirken

Ziele

Zugewiesene Flüchtlinge in unserem Ort ...

... begrüßen,
... begleiten,
... beteiligen,
... und Hilfe zur Selbsthilfe geben.

Wir wollen dazu beitragen, das Zusammenleben mit uns als Murrer Bürger zum Wohle aller zu gestalten - MITEINANDER!

Arbeitskreise

- Begegnungscafé

- Deutsch

- Erstorientierung

- Patenschaften

- Fahrräder

- Lager/Ausstattung

nach oben

© 2006-2018 Gemeinde Murr; Gestaltung und Programmierung: Bernhard Hehn