Schriftgröße wählen: normal  groß   

Infos aus dem örtlichen Leben

Die Informationen auf dieser Seite stehen Ihnen hier 3 Wochen zur Verfügung. Danach finden sie die wichtigen Texte für etwa 1 Jahr unter der Rubrik „Aktuelles / Info-Archiv“.

17.10.2017

Helena Cizl von Wahrlich und Otto Beer präsentieren in Murr „Lebensströme“ – in Bildern und Skulpturen

Ausstellungseröffnung am 29. Oktober 2017 um 17 Uhr im Bürger- und Rathaus Murr

Unter dem Titel "Lebensströme" präsentieren zwei ganz unterschiedlich Künstler vom 29. Oktober 2017 an ihre Werke im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kulturprisma Murr" im Murrer Bürger- und Rathaus. Helena Cizl von Wahrlich zeigt hauptsächlich Bilder, Otto Beer stellt vornehmlich Holzskulpturen aus, die er mit der Kettensäge gestaltet. Bei der Ausstellungseröffnung am Sonntag, dem 29. Oktober 2017, um 17 Uhr im Bürger- und Rathaus Murr wird Dorothea Nafz in das Schaffen der beiden Künstler fachkundig einführen, nachdem Bürgermeister Torsten Bartzsch als Hausherr die Gäste begrüßt hat. Die musikalische Gestaltung der Vernissage übernimmt die Band Boys of Bedlam mit Tim Waddington, Claudio Della Penna und Schorsch Eisenhauer. Bis zum 14. Januar 2018 ist die Ausstellung zu den üblichen Öffnungszeiten des Bürger- und Rathauses geöffnet.
Helena Cizl von Wahrlich lebt und arbeitet in Hemmingen. Ihre Bilder entstehen in einer traditionellen Farbschichtung, die sie lasierend bis pastos aufträgt; Schichten, die zeitintensiv in ihrer Entstehung sind. Fließend, doch nicht zufällig entstehen Landschaftszüge, die technisch anspruchsvoll durch Strukturgebung, Linien oder eingearbeitete Naturmaterialien ausgearbeitet werden. Unverwechselbar allerdings und ganz bezeichnend für die Künstlerin ist das Lichtspiel und der komplexe Lichteinfall, der die gerade so charakteristischen Stimmungen erzeugt. Es entstehen gleichsam Gedankenräume, die wie Traumlandschaften anmuten und dem Betrachter die Freiheit schenken, einen Augenblick innezuhalten. In zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen hat die Künstlerin, Mitglied im Verband Bildender Künstler Württemberg, ihre Werke, die auch Skulpturen umfassen, der Öffentlichkeit präsentiert.
Der Murrer Architekt und Künstler Otto Beer legt sein Hauptaugenmerk auf den Menschen und die Auseinandersetzung mit seiner Lebensform, seiner Haltung, seinem Wesen, jedoch auch seinem Umfeld. Wie in der Malerei und in der Bildhauerei das Interesse überwiegend dem schnellen Strich, der schnell hingeworfenen Farbfläche, den Überlagerungen und der möglichst kräftigen Struktur gilt, wendet sich Beer folgerichtig in der Bildhauerei der Kettensäge zu, quasi die Fortführung der Skizze in die dritte Dimension analog zur Architektur. Das Werkzeug Kettensäge zwingt zur Reduktion auf das Wesentliche. Hinzu kommt die sinnliche Erfahrung von Haptik, Geruch und unberechenbarem Eigenleben des Holzes. So entstehen Skulpturen mit einer ganz eigenen, vielgestaltigen Ausdruckskraft. Seit 2006 arbeitet Otto Beer vorwiegend mit der Kettensäge, hat an diversen Workshops im umbrischen Passalmonte bei Reiner Schlecker teilgenommen und seit 2007 diverse Arbeitsaufenthalte in Sassetta, Toskana, bei dem Bildhauer Guido Messer verbracht. Er ist Mitglied bei Sculpture Network und hat sein Schaffen ebenfalls in zahlreichen Ausstellungen gezeigt.

17.10.2017

Gruppe „LIVE“ lässt Musik von Cliff Richard und „The Shadows“ wieder aufleben

Die Coverband LIVE

Konzert der Reihe "Kulturprisma Murr" am 3. November 2017 im Murrer Bürgersaal

Bei einem Konzert auf Einladung der Murrer Veranstaltungsreihe "Kulturprisma Murr" am 3. November 2017 um 20 Uhr im Murrer Bürgersaal lässt die Coverband "LIVE" die Musik und die Zeit von "The Shadows" und Cliff Richard wieder lebendig werden. Melodisch, harmonisch, sentimental, fetzig, rhythmisch und mit Tiefgang - mit viel musikalischem Schwung und großem Talent spielen die fünf Musiker von "LIVE", zu denen auch zwei Murrer gehören, eine Fülle bekannter Rock'n'Roll-Titel, aber auch Instrumental-Hits, deren Bann man sich auch heute noch kaum entziehen kann. Karten für das Konzert zum Preis von 10 bzw. 8 Euro gibt es im Vorverkauf beim Bürgermeisteramt Murr (Zentraler Service), bei der Papeterie Fuchs und bei Sport Schwab sowie an der Abendkasse.
Ende der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts kristallisierte sich aus den stürmisch sich entwickelnden neuen Musikformen des Rock'n'Roll ein neuer Sound heraus: Der Sound von "The Shadows", die als Begleitband von Cliff Richard weltberühmt wurde. Die Gruppe "LIVE" aus Musikern, die seit ihrer Jugend in verschiedenen Formationen Musik machten, verschrieb sich diesen spezifischen Klängen und Rhythmen. Im Jahr 2001 bildete sich die Gruppe mit Gerhard Schneider (Rhythmusgitarre), Werner Müller (Sologitarre und Gesang), Klaus Kasper (Keyboard), Didi Eckmaier (Bass), Horst Weber (Schlagzeug) und Bernd Appich (Gesang) und nannte sich fortan Coverband "LIVE". Die Band spielt ausschließlich Titel, die von "The Shadows" und Cliff Richard interpretiert und veröffentlicht wurden, darunter auch Songs, die von diesen gecovert wurden. Die Gruppe "LIVE" ist wohl die einzige Cover-Band, die sich allein dieser Musik verschrieben hat und wurde deswegen im März 2017 den Hörern von SWR 4 Baden-Württemberg ausführlich vorgestellt.
Bei dem Konzert im Murrer Bürgersaal wird "LIVE" alle Register ziehen, wie man es von zahllosen Konzerten der Band in den letzten Jahren im weiten Umkreis gewohnt ist, zumal mit Didi Eckmaier und Horst Weber auch zwei Murrer "Eigengewächse" zur Gruppe gehören. Bei diesem Highlight im Bürgersaal des Bürger- und Rathauses darf natürlich auch das Tanzbein geschwungen werden. Auch für das leibliche Wohl ist durch die Bewirtung des LandFrauenvereins gesorgt.

nach oben

© 2006-2017 Gemeinde Murr; Gestaltung und Programmierung: Bernhard Hehn